HPF Verformanlage
BEARBEITUNGSANLAGEN

ZARIAN – HIGH PRESSURE FORMING ANLAGE

In-Mould-Labeling (IML) als Alternative zur Lackierung, Laserätzung und Tampondruck

PRÄZISE VERFORMT

High Pressure Forming bietet eine Vielzahl an Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten, um nahezu alle kundenspezifischen Dekorwünsche erfüllen zu können.

Vor dem IML Verfahren wurden Kunststoffteile mit Spritzlackierung, Tampondruck, Siebdruck und Laserätzung dekoriert. Alle diese Dekorationsverfahren wurden auf die erste Oberfläche des Formteils aufgebracht. Das hat jedoch zur Folge, dass sich die Dekoration mit der Zeit abnutzt.

Das IML Verfahren wurde entwickelt, um eine alternative Methode zur Dekoration von Kunststoffprodukten zu bieten. Bei diesem Verfahren werden bedruckte, verformte Kunststofffolien in das Spritzgießwerkzeug eingelegt. Die Folien werden im Werkzeug fixiert und anschließend mit Kunststoff hinter- oder überspritzt. Beim Einspritzen des Kunststoffs in das Werkzeug werden die Folien durch die Temperatur des Kunststoffs direkt mit diesem zu einer untrennbaren Einheit verbunden.

Das Hochdruckverfahren zur Verformung der bedruckten Kunststofffolien wird für komplexe Geometrien und eine hohe Wiederholbarkeit eingesetzt.

In jüngster Zeit hat sich das IML Verfahren in Richtung In-Mould-Elektronik (IME) weiterentwickelt und umfasst nun neben der Grafik auch die Funktionalität. In-Mold-Elektronik umfasst Funktionen wie Sensorik, kapazitives Schalten und Beleuchtung.

IML PROZESSSCHRITTE

  1. Spezifische Dekoration
      • Folien werden mit kundenspezifischem Dekor bedruckt
  2. Präzises Vorlochen
      • Passermarken werden mit Hilfe eines Kamerasystems aufgenommen, diese dienen zum exakten Einbringen der Positionslöcher
  3. Formen
      • Der bedruckte Folienbogen wird in einen Rahmen eingespannt
      • Die Folie wird berührungslos mit einer regelbaren IR-Heizung erhitzt
      • Die bereits erwärmte Folie wird in ein Formwerkzeug eingespannt und im Bereich ihrer Erweichungstemperatur durch die plötzliche Anwendung von erhitzter Druckluft unter hohem Druck geformt
  4. Konturbearbeitung
      • Die verformte Folie kann über mehrere Verfahren ausgebracht werden. Hierzu zählen unter anderem das Stanzen, Schneiden oder lasern
  5. Spritzguss
      • Die Folien werden im Werkzeug fixiert und anschließend mit Kunststoff hinter- oder überspritzt

ZARIAN unterstützt Sie in den Prozessen Vorlochen, Formen, Konturbearbeitung bis hin zur vollautomatisierten Spritgussbeschickung.

IHRE KOMPLETTLÖSUNG

Neben der High Pressure Forming Anlage bietet ZARIAN in enger Zusammenarbeit mit der Firma Hofmann Erodiertechnik GmbH auch zugehörige Werkzeuge für die Verformung, das Stanzen und den nachfolgenden Spritzgussprozess an.

Nutzen Sie die Jahrzehntelange Erfahrung der Stanz- und Umformwerkzeuge unserer Partnerfirma HOFMANN Die Werkzeugentwickler.

Zu finden in den Branchen, Industrie, Bauwesen, Automotive und Medizintechnik.

KOMPETENZEN

Ob Bedienkonsole oder Gangwahlhebel, Smartphone-Gehäuse, Mausabdeckung und Haushaltsgeräte – dies alles ist mit den Hochdruckverformanlagen von ZARIAN möglich.

Mit ihnen lassen sich dreidimensionale Oberflächen in jeder gewünschten Form herstellen. Das eröffnet unzählige Gestaltungs- und Einsatzmöglichkeiten.

Besonders stolz sind wir auf unser über zehnjähriges KNOW-HOW im Bereich der Verformanlagen.

HPF Verformanlage

Lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie von unserer

High Pressure Forming Anlage profitieren können.

6 gute Gründe, für den Einsatz der High Pressure Forming Anlage von ZARIAN

niedrige Taktzeiten, hohe Stückzahlen

vollautomatische Bestückung und Verformung

hochpräzises Verformen mit sehr hoher Wiederholgenauigkeit

berührungslos und schonend

automatisierte Vorlochung

mit diversen Extras abstimmbar auf Ihre Anforderungen